Skip to main content

Vernetzen, transportieren und verändern

Die Geschichte des Internets

Eine Welt ohne Internet – das ist schon eine ganze Weile her und viele können sich gar nicht mehr daran erinnern oder haben es überhaupt nicht erlebt. Die Kommunikation lief ohne das Internet völlig anders ab. Die Suche nach Inspirationen für die neue Wohnung begann mit einer umfassenden Routenplanung zu den umliegenden Möbelhäusern. Wollte man dann wirklich etwas kaufen, wurde ein Umschlag mit zuvor abgeholtem Bargeld sicher in der Innentasche verstaut. Korrespondenzen erfolgten ausschließlich über den Postweg. Alles Aspekte, die sich in den letzten Jahrzehnten signifikant geändert haben, noch immer in einem Änderungsprozess sind und sich weiter ändern werden.

1969 stellt das US-Militär ihr experimentelles Computernetzwerk, das sogenannte ARPAnet (Advanced Research Project Agency Network), der Öffentlichkeit vor und verschickt hierüber die erste E-Mail. Ein paar Jahre später folgt dann die Geburtsstunde des @-Symbols, um E-Mails aus unterschiedlichen Netzen zu kennzeichnen. In den nächsten Jahren wird das Netzwerk weiter ausgebaut und 1973 entstehen in Europa die ersten internationalen Knoten.

Rund zehn Jahre nach der Entwicklung des Übertragungsprotokolls TCP/IP, wird am 3. August 1984 die erste E-Mail in Deutschland empfangen. Im gleichen Jahr entwirft ein US-amerikanischer Informatiker das Domain Name System (DNS). Mit diesem Dienst war es erstmals möglich, Rechner global mit Namen anzusprechen, die leicht merkbar sind.

Der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee gilt als Vater des Word Wide Web. Er veröffentlichte 1989 die ersten Entwürfe der Auszeichnungssprache HTML (Hypertext Markup Language) und das Transferprotokoll HTTP, das ein Navigieren über Links ermöglicht.

1994 wird das Internet endlich durchsuchbar und mit Lycos und Yahoo gehen die ersten Suchmaschinen an den Start, bevor 1995 Alta Vista und 1998 Google den Betrieb aufnehmen. Außerdem öffnet Amazon 1995 als erster Online-Händler seine Tore. Vier Jahre später wird das Internet auch mobil.

Seit 2005 wird das Web 2.0 vermehrt durch interaktive Elemente geprägt und User stellen eigene Inhalte vor. Nach der Gründung des Instant Messengers ICQ 1996, nimmt Facebook 2004 seinen Dienst auf und in den nächsten Jahren folgen studiVZ und Twitter. 2007 bringt Apple dann das erste iPhone auf den Markt.

Das Internet hat mittlerweile 3,9 Milliarden Nutzer weltweit, das mobile Internet mit seinen Apps boomt, außerdem werden Video- und Musikstreaming-Dienste immer populärer. Zugleich spielen intelligente Gegenstände, wie SmartHome, SmartCar und Fitnesstracker eine immer größere Rolle.

Ich berate Sie gerne

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Perfekt.
Lernen Sie uns kostenlos und unverbindlich kennen, wir freuen uns auf Sie!

Martin Herden

 02251 / 79 26 - 10
 herden@lemm.de

Starten Sie Ihr Projekt mit uns!

Netzwerk & Kooperationen